• JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
Rex

Image

Nach 13 Jahren und 9 Monaten gemeinsamer Zeit bist du am 1. Februar über die Regenbogenbrücke gegangen. Als Du am 30. April 1999 nach einem kurzen Aufenthalt im Berta Bruch Tierheim Saarbrücken zu uns eingezogen bist, wussten wir nur, dass Du ein junger schwarzer Hund bist. Niemand konnte sagen, woher Du kamst und wer Dich in den Auffangzwinger vor dem Tierheim gesetzt hat.

Und so begann eine lange, schöne und lehrreiche Zeit. Du hattest es nicht leicht mit uns, denn zu Beginn unseres gemeinsamen Lebens verstanden wir leider Deine Sprache noch nicht. Also war Hundeschule angesagt. Eine Zeitlang ging es gut, aber dann hast Du uns ganz klar zu verstehen geben, dass wir in der falschen Schule sind. Du bist einfach über den Zaun ausgebüchst und als das nichts geholfen hat, hast Du Dich im Schlauch versteckt und bist nicht mehr herausgekommen. Also war ein Wechsel der Schule angesagt. Zufällig (oder musste es so sein?) fand Dein geliebtes Frauchen Margret eine Information über die Kynos-Hundeschule von Susanne. Jetzt ging das Lernen richtig los. Und von diesem Tag hat sich unsere Kommunikation miteinander ständig verbessert. Aber nicht nur das, dort haben wir viele vier- und zweibeinige Freunde gefunden. Du wusstest genau, wann es Zeit war, dass ich mich für die Hundeschule fertig machen musste. Du bist zu mir gekommen und in Deinen Augen stand ganz klar die Aufforderung: los umziehen, es ist Zeit für die Hundeschule! Selbst in den letzten Monaten und Wochen, als Du schon nicht mehr so gut laufen konntest, hast Du deine ganze Kraft für den Besuch dort aufgebracht. Deine ganze Zuneigung galt der schwarzen Emma. In ihrer Nähe hast Du dein hohes Alter vergessen und sie umschwärmt.

Und da waren noch Deine geliebten Waldsparziergänge. Zu Beginn unseres Zusammenlebens waren die nicht immer einfach. Du konntest bei anderen Rüden ganz schön aufbrausend sein. Doch schnell waren die Aktionen vergessen. Stundenlang bist Du deinem Kong nachgerannt, hast ihn gesucht, gebracht, gesucht, gebracht.....; bist auf Baumstämmen balanciert, über Holzstapel gelaufen, unter Ästen hindurchgekrochen oder hast mir im Herbst geholfen Pilze zu suchen. Sogar bei unserem letzten gemeinsamen Spaziergang hast Du Deinen Kong noch gesucht und mir gebracht. Im Sommer waren wir auch in und wieder schwimmen. Weißt Du noch wie wir um den Gummireifen gekämpft haben? Ganz gleich bei welchem Wetter, du warst nicht zu bremsen. Und so wurdest Du dann von Margret auch oft "Schweinehund" genannt, wenn wir wieder nach Hause kamen und sie dich sauber machen musste.

Wir werden nie vergessen, wie Du bei unserem ersten gemeinsamen Urlaub in Südtirol gestaunt hast, dass dort tatsächlich Bälle an den Bäumen wachsen, die  einem sogar vor die Pfoten fallen und davon rollen.

Viel durften wir von Dir lernen: Gegenseitiges Vertrauen, Konzentration auf das Wesentliche, Leben im hier und jetzt, Akzeptanz der Folgen des Alterns. Und nicht zuletzt war das Zusammenleben mit Dir auch mit ursächlich für meinen beruflichen Wechsel.

Rex wir danken Dir für die lange und lehrreiche gemeinsame Zeit und eine wunderschöne Freundschaft. Dein Tod hinterlässt eine riesige Lücke und erfüllt uns mit großer Trauer.

 

Möge in Deiner  neuen Welt

die Sonne für dich heller scheinen.

Finde Deinen Frieden,

frei von Angst und Schmerz,

sei frei.

 

Margret, Harald und viele andere, die Dich kannten.

 

 



Impressum / ©2008-2009 Icare Media